Rückenübungen: Katze, Kuh und Krokodil

mp Groß-Gerau - Das viele Sitzen ist Gift für so manchen Rücken. Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V.

Rückenübungen: Katze, Kuh und Krokodil

Ein starker Rücken ist die beste Voraussetzung, um Rückenschmerzen vorzubeugen. Ein paar einfache Übungen können da schon helfen.


Ein starker Rücken ist die beste Voraussetzung, um Rückenschmerzen vorzubeugen. Gerade im Alltag ist unsere Wirbelsäule allerdings zahlreichen Belastungen ausgesetzt, denn Fehlhaltungen, einseitige Beanspruchung oder auch mangelnde Bewegung können zu schmerzhaften Verspannungen und Rückenschmerzen führen. Mit einfachen Übungen kann der Rücken effektiv gestärkt werden. Die Aktion Gesunder Rücken (AGR) e. V. hat die besten Übungen zusammengestellt, die nicht nur wegen ihrer Namen ein tierisches Vergnügen sein können.

Es beginnt mit der Übung "Katze und Kuh", dabei geht es um Aufwärmen und Lockerung. Anschließend steht das Dehnen von Rumpf und Rücken auf dem Programm. Übung Nummer 3 ist die Lockerung der Wirbelsäule. Dann kommt die "Kobra", diese Übung kräftigt und entspannt den unteren Rücken. Und zum Schluss schnappt das "Krokodil". Dabei handelt es sich um eine Übung, die den Brustkorb stabilisiert und den unteren Rücken entspannt.

Comments

Bitte beachten Sie vor Ihrer Eingabe unbedingt unseren Datenschutzhinweis.