Polestar 5 wird ein Elektro-GT

mid Groß-Gerau - Ein erster Prototyp des viertürigen Elektro-GT Polestar 5 ist beim Goodwood Festival of Speed erstmals zu sehen. Polestar

Polestar 5 wird ein Elektro-GT

Jedes Jahr ein neues Modell - mit diesem Versprechen steht Polestar in der Pflicht. Nummer drei und vier sind als E-SUV gesetzt. 2024 ist der Polestar 5 dran. Ein erster Prototyp des viertürigen Elektro-GT ist beim Goodwood Festival of Speed (bis 26. Juni 2022) erstmals zu sehen.


Jedes Jahr ein neues Modell - mit diesem Versprechen steht Polestar in der Pflicht. Nummer drei und vier sind als E-SUV gesetzt. 2024 ist der Polestar 5 dran. Ein erster Prototyp des viertürigen Elektro-GT ist beim Goodwood Festival of Speed (bis 26. Juni 2022) erstmals zu sehen.

Der Polestar 5 soll auf den Spuren eines Porsche Taycan oder Audi e-tron GT echte Sportwagen-Qualitäten bieten. Er basiert auf dem 2020 erstmals vorgestellten Konzeptfahrzeug Precept. Mit ihm sollen die Eigenschaften eines in Kleinserie produzierten Performance-Autos mit modernen technologischen Fortschritten kombiniert und die Leichtbauweise der hochsteifen Sportwagen-Chassis-Technologie in die Massenproduktion transferiert werden.

Dazu verspricht Polestar nicht mehr und nicht weniger als einen "neuen elektrischen Antriebsstrang der Spitzenklasse". Ein neuer Heck-Elektromotor soll in Kombination mit einer 800-Volt-Architektur für hohe Leistung sorgen. Im Verbund mit einem kräftigen Front-Elektromotor wird der Dual-Motor-Antriebsstrang mehr als 650 kW/884 PS und 900 Nm realisieren.